Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen sowohl über unseren Online-Shop, als auch schriftliche Bestellungen, gelten die nachfolgenden AGB.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Zunächst hat der Kunde die Möglichkeit in unserem Online Shop die ausgesuchten Artikel unverbindlich anzufragen. Mit der verbindlichen Bestellung erkennt der Kunde die AGB vollständig an. Alle Angebote, die durch Eventdekoration Wiesent München gemacht werden sind unverbindlich. Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn das Angebot schriftlich vom Kunden bestätigt wurde. Im Anschluss erhält der Kunde eine verbindliche Auftragsbestätigung. Inhalt und Umfang entsprechen der schriftlichen Auftragsbestätigung von Eventdekoration Wiesent München. Abweichende oder ergänzende Absprachen sind nur gültig, wenn sie durch Eventdekoration Wiesent München schriftlich bestätigt werden. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

3. Mietdauer 

Die Mietdauer beträgt mindestens einen Tag. Die im Mietvertrag angegebene Mietdauer ist unbedingt einzuhalten. Bei eigenmächtiger Verlängerung (z.B. Zumutungen für den nächsten Einsatz) wird der entstandene Schaden berechnet, mindestens jedoch wird ein Betrag in Höhe des vereinbarten Mietpreises zusätzlich berechnet. Dem Mieter bleibt der Nachweis offen, das kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Die Mietgegenstände sind bei Ablauf der Mietzeit dem Vermieter am vereinbarten Ort sauber, geordnet und in einwandfreiem Zustand zurückzugeben.

4. Pflege & Reinigung der Mietgegenstände

Der Mieter verpflichtet sich, mit den an Ihn verliehenen Gegenständen samt Zubehör sorgsam umzugehen und diese nur für den vorgesehenen Zweck zu verwenden. Für Beschädigungen durch Umfallen, Transportschäden, Überlastung, Witterungseinwirkungen, Verschmutzungen der Mietgegenstände; auch durch Einwirkung Dritter, haftet der Mieter in vollem Umfang, gleiches gilt für den Verlust der Mietgegenstände. Der Mieter muss die gemieteten Gegenstände sorgfältig behandeln und vor Rückgabe grob säubern. Der Vermieter übernimmt die Reinigung der Gegenstände. Bei extrem verschmutzten Artikeln behält sich der Vermieter das Recht vor, die dadurch entstandenen Kosten dem Mieter nachträglich in Rechnung zu stellen. Diese Haftung beginnt bei verlassen des Lagers und endet beim Wiedereintreffen der gesamten Mietgegenstände und nach deren Überprüfung und Endreinigung. 

5. Schäden, Verlust

Der Mieter verpflichtet sich, alle Störungen oder Schäden, die während der Mietzeit auftreten, oder den Verlust von Mietgegenständen sofort dem Vermieter zu melden. Der Diebstahl der Mietgegenstände ist ferner unverzüglich auch bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden.

6. Entgegennahme der Mietgegenstände

Der Mieter hat Gelegenheit, sich von dem Zustand der Mietgegenstände und deren Zubehör vor der Übernahme am Auslieferungsort zu überzeugen. Macht er hiervon keinen Gebrauch, so erkennt er die Ordnungsmäßigkeit ausdrücklich an. Die Übernahme gilt als Bestätigung des einwandfreien Zustands und der Vollständigkeit der Mietgegenstände.

7. Reservierung 

Reservierungen haben nur dann Ihre Gültigkeit, wenn das Material und der Termin von Seiten des Vermieters schriftlich bestätigt wurde. Spätere Reklamationen können dann nicht mehr berücksichtigt werden.

8. Stornierung

Der Auftrag muss vom Mieter schriftlich storniert werden. Wird ein erteilter Auftrag vor Mietbeginn storniert, fallen folgende Stornogebühren an: 25 % des Auftragswertes bis einen Monat vor Mietbeginn, 50 % des Auftragswertes bis 14 Tage vor Mietbeginn, 75 % des Auftragswertes bei Stornierung weniger als 14 Tage vor Mietbeginn. Bei kurzfristiger Absage kann die speziell gekaufte Ware mit der Vorauszahlung verrechnet werden und geht in das Eigentum von Eventdekoration Wiesent München über.Gleiches gilt bei Nichtabholung der gemieteten Gegenstände. 

9. Vermieter oder dessen Mitarbeiter

Der Vermieter ( d.h. er selbst und seine Mitarbeiter ) haften, abgesehen von den Verletzungen wesentlicher vertraglicher Pflichten, nur für grobes Verschulden ( d.h. für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit). Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

10. Veröffentlichung

Der Vermieter behält sich das Recht vor, an Orten, an den Mietgegenstände des Vermieters stehen, zu Marketingzwecken des Vermieters Fotos, Videoaufnahmen, usw. zu machen.

11. Datenschutz

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass seine von ihm angegebenen persönlichen Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung abgespeichert und genutzt werden. Gegebenenfalls können die Daten zur Übersendung von Angeboten und Informationen genutzt werden. Dieser Übersendung kann der Mieter gegenüber dem Vermieter jederzeit schriftlich widersprechen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

12. Anzahlung/Bezahlung 

Mit Vertragsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 30 % des Rechnungsbetrages fällig. Eine Zahlung gilt erst dann als geleistet, wenn der Betrag dem Konto von Eventdekoration Wiesent München gutgeschrieben ist. Bei schriftlichen Bestellungen ist der volle Betrag spätestens 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf unser Bankkonto DE19 701500001002858965 BIC SSKMDEMMXXX mit Angabe der Kundennummer zu entrichten.

In unserem Shop / Showroom stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Paypal – Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal. Sie müssen grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Überweisung, EC, Master Card, Visa Card

13. Eigentumsvorbehalt der Firma Eventdekoration Wiesent München

Alle vermieteten Gegenstände und Zubehör bleiben unser uneingeschränktes Eigentum, jede Weiterveräußerung ist ohne unsere Einwilligung unzulässig. Auch ebenso wenn gegen den Kunden, Mahnverfahren, Pfändungen, o.ä. Vollstreckt werden.